Print Friendly

Scheiterhaufen mit Topfen und Äpfeln

Topfenscheiterhaufen mit Äpfeln

Woher kommt der Scheiterhaufen?

Ein Scheiterhaufen hat nichts mit Hexenverbrennung zu tun. Es ist ein Rezept aus Österreich und Bayern. Es gibt dieses Rezept unter verschiedenen Namen. Es ist eine süße Mehlspeise, die rasch zubereitet ist und die auch bei Kindern sehr beliebt ist.

Rezept

Der Scheiterhaufen mit Topfen und Äpfeln ist eine schnell zubereitete Süßspeise, die auch als Hauptspeise gegessen werden kann. Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten einen Scheiterhaufen zuzubereiten. Dieses Rezept ist eine relativ schnelle Möglichkeit. Statt dem Zopfbrot (süßes Hefeteigbrot) kann auch altbackenes Brot wie Semmeln verwenden.

Die Zutaten sind für 4 Personen, die Zubereitungszeit ist inkl. der Zeit im Backrohr ca. 40 Minuten.

Zutaten

  • 750 g Zopfbrot (oder alte Semmeln)
  • 3 Eier
  • 3/8 l Milch
  • 4 EL Zucker

Fülle

  • 6 EL Staubzucker
  • 3 Dotter
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 250 g Topfen (mager)
  • 3 Eiklar
  • 1 Handvoll Rosinen (wenn man mag)
  • 2 große Äpfel
  • Butter für die Form,
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung des Scheiterhaufens

Das Backrohr auf 170° (Heißluft) vorheizen.

Die Eier, Milch und Zucker gut vermischen, das Zopfbrot in ungefähr 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das geschnittene Zopfbrot kurz in die Milchmischung eintauchen.

Staubzucker, Dotter, Vanillezucker und Zitronensaft schaumig rühren. Dann den Topfen dazugeben und solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Das Eiklar zu sehr steifem Schnee schlagen und mit den Rosinen unter die Topfenmasse heben.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.

Die Hälfte des Zopfbrotes in eine mit Butter befettete Auflaufform geben. Dann die Hälfte der Topfenmasse und alle Äpfelscheiben darauf gleichmäßig verteilen. Zum Schluss die restlichen Scheiben des Zopfbrotes und im Anschluss den Topfen daraufgeben.

Die Aufflaufform in das vorgeheizte Backrohr geben und ca. 20 bis 30 Minuten lang backen. Sobald die Topfenmasse goldbraun ist, ist der Scheiterhaufen fertig. Anschließend die Süßspeise auf Tellern verteilen, mit Staubzucker bestreuen und heiß servieren.

Scheiterhaufen mit Äpfeln 4.50/5 (90.00%) 2 votes
Print Friendly
Please like & share: