Blechkuchen mit Rhabarber / Rhabarberfleck

Rhabarberkuchen

Zutaten

Für den Kuchenboden

  • 150 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Dotter
  • 400 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Zitronenschale
  • 4 Eiklar

Für den Belag

  • 1/2 kg Topfen
  • 3/4 kg Rhabarbar
  • 1/8 l Milch
  • 150 g Zucker
  • Schnee aus 2 Eiklar
  • Schuss Rum

Zusätzlich brauch man für den Rhabarberkuchen noch Backpapier für das Kuchenblech.

Zubereitung Rhabarberkuchen

Für den Rhabarberkuchen den Rhabarbar schälen, würfelig schneiden und ganz kurz in einem Topf mit heißem Wasser und einem Schuss Rum erhitzen. Das Wasser abseien und den Rhabarber beiseite stellen.

Zubereitung Kuchenboden: Die Butter, den Zucker und Dotter schaumig rühren. Vanillezucker, Backpulver und Zitronenschale dazu geben. Im Anschluss Mehl und Milch abwechselnd einrühren. Die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und dann unter den Teig heben. Anschließend ein Blech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig am Kuchenblech verteilen.

Das Backrohr auf 200° Grad Heißluft vorheizen.

Zubereitung Rhabarber-Belag:
Die abgekühlten Rhabarberstücke gleichmäßig am Teig verteilen. Anschließend den Topfen, Milch und Zucker gut verrühren. Aus den 2 Eiklar einen steifen Schnee schlagen und unter die Topfenmenge heben. Diese Masse gleichmäßig auf den Rhabarbar verstreichen.
Den Rhabarberkuchen für 1/2 Stunde auf 200° Grad bei Heißluft backen, auskühlen lassen und kalt servieren.

 

Zum Schmunzeln:

Youtube-Video: Rhabarberbarbara

Rate this post
Print Friendly
Please like & share: