Speckklöße oder Speckknödel – typische Tiroler Speiße

Speckknödel

  • Zubereitungsdauer: 30 bis 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer (je nach Kochart)
  • Zutaten für ca. 6 Personen

Zutaten für die Speckknödel

  • 2 Zwiebel
  • 1 TK-Pkg. Petersilie
  • 500 – 600 g Speck
  • 300 g Braunschweiger
  • 3 Eier
  • schwacher ¼ l Milch
  • ca. 3 EL Mehl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 400 g Knödelbrot

Zubereitung

Für die Speckknödel zunächst die Zwiebel würfeln und anrösten, Milch, Eier und Knödelbrot mischen, kurz rasten lassen. Nach ca. 10 Minuten die  restlichen Zutaten mischen und sehr gut zu einem festen Teig verkneten.

Die Speckknödel werden mit nassen Händen geformt.

Das Kochen

Da die Knödel sehr gerne zerfallen, empfehle ich, zunächst einen  Probe-Speckknödel zu kochen. Das Wasser erhitzen und die Knödel in wallendem Wasser und ca. 20 min. köcheln lassen.

Sollte der Knödel zerfallen (Reste können wieder zum restlichen Teig dazugegeben werden) 1 EL Mehl zum Teig dazugeben und noch einen Probeknödel machen. (Sollte der Knödel noch einmal zerfallen eventuell auch 1 EL Semmelbrösel zugeben.)

Weniger umständlich ist die Zubereitung über Wasserdampf, da sind die Speckknödel nicht so anfällig gegegen das Zerfallen.

Zu den Speckknödeln passt am besten eine frische Rindssuppe oder grüner Salat

 

 

 

Rate this post
Print Friendly
Please like & share: